Diabetes in wenigen Tagen heilen

Diabetes in fünf bis elf Tagen heilen mit der Gerson-Therapie

Als Charlotte Gerson zwölf Jahre alt war, wurde sie von ihrem Vater, Dr. Max Gerson, von Tuberkulose geheilt, die damals noch als Todesurteil galt. Heute ist die inzwischen 90-Jährige die führende Autorität in Fragen der weltweit bekannten und gepriesenen »Gerson-Therapie.

Die Mehrheit der Menschen mit Diabetes leidet am Typ 2. Bei dieser Form findet sich zumindest noch einiges Insulin im Blut. Es ist da, warum leiden dann die Menschen? Die Tatsache, dass es im Blut ist, besagt noch gar nichts. Es muss genutzt werden. Wo wird das Insulin genutzt? In jeder Zelle Ihres Körpers!

Es muss von Insulinrezeptoren in die Zelle befördert werden. Der Insulinrezeptor nimmt das Insulin in Empfang, wenn es an die Zelle geliefert wird. Bei Diabetikern sind diese Rezeptoren blockiert. Und was blockiert sie?

Cholesterin!

Cholesterin bewirkt eine Blockierung der Insulinrezeptoren in jeder einzelnen Zelle Ihres Körpers. Woher kommt aber dieses Cholesterin? Aus den tierischen Produkten, die Sie essen. Cholesterin gelangt ausschließlich durch tierische Produkte in den Körper. Mit anderen Worten: Fleisch, Fisch, Käse, Huhn und Eier. Eigelb besteht fast ganz aus Cholesterin.

Wenn Sie tierische Produkte meiden, nehmen Sie das schädliche Cholesterin nicht auf !!!

Sobald die Cholesterin-Blockade aus dem Körper entfernt worden ist, verschwindet der Diabetes, weil Sie kein neues Cholesterin mehr erhalten, und mit der Gerson-Therapie löst das Essen das Cholesterin auf, das die Blockade verursacht. Es wird durch die Leber und die Kaffee-Einläufe abgebaut, und das war’s. Innerhalb weniger Tage ist der Diabetes verschwunden, weil das Cholesterin aufgelöst und abtransportiert worden ist.

So einfach ist das!

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-bundrant/exklusiv-interview-mit-charlotte-gerson-diabetes-in-fuenf-bis-elf-tagen-heilen.html

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s